Multimodale Vorbereitung

Die vorbereitende Behandlung verhilft den Teilnehmern dazu, den weiteren Ablauf aktiv mitgestalten zu können. Die Entscheidung für das eine oder andere operative Verfahren kann auf einer sachlichen Grundlage getroffen werden. Man hat verstanden, dass nur eine dauerhafte Nachbehandlung der Behandlungserfolg sichert. Die regelmäßige Teilnahme an entsprechenden Veranstaltungen wurde nachgewiesen.

Neben der intensiven Vorbereitung ist aber auch die Nachsorge von größter Bedeutung, denn nur so kann der Behandlungserfolg dauerhaft gesichert werden.

Unsere multimodale Vorbereitung besteht aus den folgenden Schritten:

1. Informationsveranstaltung

Hier erhalten Sie Informationen zu Chancen und Risiken der Adipositas-OPs, Methoden, Alternativen, Vorbedingungen, Fragen der Ernährung, geeigneten Sportprogrammen, unterstützenden Maßnahmen und der Nachsorge. Neben der Beantwortung organisatorischer Fragen lernen Sie hier natürlich auch unser Therapeutenteam kennen und haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung dauert ca. 90 Minuten, die Teilnahme ist kostenfrei. Am Ende können Sie bereits einen ersten Termin für das individuelle Erstgespräch vereinbaren.

2. Individuelles Erstgespräch/Therapieplanung

Im Erstgespräch werden alle relevanten körperlichen und psychosozialen Faktoren erhoben, die für eine individuelle Therapieplanung notwendig sind.

Dazu gehören: Erfassung von BMI, Komorbiditäten, Ernährungszustand Verzehrgewohnheiten Psychosoziale Situation, Individuelle Voraussetzungen für eine Adipositas-OP.

Ziel ist es, einen individuell abgestimmten Therapieplan zu entwickeln. Sie können Ihre Fragen, Sorgen oder Ängste ansprechen.

3. Multikurs

Hier werden die relevanten Gesichtspunkte der Krankheit, ihrer Entstehung und gesundheitlichen Risiken sowie der Ablauf der Behandlung vorgestellt. Hinzu kommen Ernährungsthemen wie die Bedeutung bestimmter Ernährungsbestandteile, gesunder Grundlagen-Ernährung und insbesondere Fragen der Ernährungsumstellung.

Es wird auch immer ein Blick auf die Ernährungsweise nach der OP gerichtet: Was für Umstellungen erwarten mich? Ebenso stehen psychologische Themen wie Compliance (Therapiezuverlässigkeit), Motivation, Umgang mit Krisen oder Methoden der Verhaltensänderung auf dem Plan. Hier lernen Sie im Einzelgespräch, in Kleingruppen oder im Rahmen der Verhaltenstherapie, die individuellen Faktoren, die zur Entstehung Ihrer Erkrankung geführt haben, zu erkennen und geeignete Verhaltensstrategien dagegen zu entwickeln.

Schließlich erhalten Sie Informationen rund um das Thema der körperlichen Betätigung des Stoffwechsels und der Besonderheiten bei adipösen Menschen.

Insgesamt finden 5 bis 6 Kurstermine á 90 Minuten statt.

4. Arztgespräch und OP-Planung

Nach Abschluss des Multimodalen Programms wird in einer ärztlichen Sprechstunde mit Ihnen diskutiert und besprochen, ob eine Operation sinnvoll ist und welche Operationsmethode für Sie empfehlenswert ist. Hier erfolgt ggf. auch schon die Terminvergabe für Ihre bariatrische Operation.

5. Vortragsreihe Adipositas

In verschieden Fachvorträgen unserer Therapeuten werden Ihnen die medizinischen, psychologischen und psychosozialen Zusammenhänge bei der Entstehung der Erkrankung erläutert. Außerdem werden wichtige Punkte der Nachsorge thematisiert.

6. Patiententreff

Unser Patiententreff dient zum Erfahrungsaustausch unter Betroffenen und wird auf Wunsch von einem Mitarbeiter unseres Teams begleitet. Der Treff findet etwa alle zwei Wochen im Großen Seminarraum des Marienkrankenhauses statt und bietet, neben dem Austausch praktischer Tipps in der täglichen Lebensgestaltung, auch wertvolle Unterstützung gerade in Situationen der Krise.

Teilnahmevoraussetzungen: Die Teilnahme an den Punkten 1 bis 5 ist verpflichtend, um am Therapieprogramm teilnehmen zu können. Zu Beginn der Vorbereitungsphase erhalten Sie einen Laufzettel zur Protokollierung Ihrer Teilnahme, der nach jeder Teilnahme abgezeichnet wird.