Fortlaufend Multikurs in Modulform

Wir bieten ein multimodales Kursprogramm an, das aus 6 Modulen mit unterschiedlichem Inhalt besteht. Jedes Modul sollte einmal absolviert werden besteht. Da der Kurs ganzjährig immer wiederholt wird, ist es unkompliziert möglich, versäumte Module nachzuholen.

Wie bieten die Kurse entweder mittags oder abends ab 17:00 Uhr an. Die Teilnahme kostet 250 Euro.

Bitte erfragen Sie, wie viel Ihre Kasse erstattet. In jedem Falle wird erst nach Abschluss des Kurses und dokumentierter Teilnahme erstattet.

Die Kursgebühr beeinhaltet die Teilnahme an unserem Sportprogramm für 6 Monate.

Bei  Sport in Eigenregie, z.B. REHA-Sportgruppe oder Kursen am Wohnort, reduziert sich der Kurspreis um den Sportanteil auf 200 Euro.

Modul 1 Adipositas: Ursachen, Dimension und Folgen, BMI,Bauchumfang, Waist-to-hip-Ratio, viszerales Fett, Begleiterkrankungen, realistische Therapieziele.

Modul 2 gesunde Ernährung: Bestandsaufnahme mit Ernährungsprotokoll, Nährstoffbedarf, Portionsgrößen, Lebensmittelauswahl, Mythen in der Ernährung, Entschlüsselung von Werbebotschaften.

Modul 3 Speiseplangestaltung: dauerhaft geeignete, bedarfsgerechte Mischkost, Ernährungsumstellung in kleinen Schritten, Kohlenhydrate und Insulinwirkung, Süßgetränke.

Modul 4 Motivation: Compliance, Krisen Verhaltensänderung, Heißhunger, Arbeitsmethoden und Chancen der Psychotherapie, Entspannungsübungen.

Modul 5 Begleiterkrankungen: Ursachen des Übergewichts, realistische Erwartungshaltung, Chancen und Risiken einer OP, positive Auswirkung auf die Begleiterkrankungen, Prognose einer möglichen Verbesserung, Wahl der OP-Methode. 

Modul 6 Protein: Grundumsatz, Steigerung durch Muskelaufbau, Proteinbedarf, gute Nahrungsquellen für Eiweiß/Protein, eventuelle Ergänzung durch Konzentrate, Grundzüge der postoperativen Ernährung, Besonderheiten bei Adipösen.

Das aktuelle Programm können Sie per mail  unter adipositas@marienkrankenhaus-kassel.de anfordern.

Wir weisen darauf hin, dass die Kurse ausschließlich für angemeldete Kursteilnehmer offen sind. Angehörige, Dolmetscher und Kinder können in keinem Falle teilnehmen. Sie finden hier als Patienten einen geschützten Raum und dürfen sicher sein, dass Sie nur unter ebenfalls betroffenen Menschen sind.