Erst Nachsorge sichert den Erfolg der Adipositastherapie!

Um den Erfolg einer Adipositastherapie dauerhaft zu sichern, ist eine lebenslange Nachsorge notwendig.

Nach einer bariatrischen Operation beginnt für Sie ein neuer Lebensabschnitt, für den wir Ihnen alles Gute wünschen!

Gleichzeitig möchten wir Ihnen die Informationen an die Hand geben, mit denen Sie Ihre Adipositastherapie langfristig zum Erfolg führen. Dazu werden Sie während der Therapie im Adipositas-Zentrum Nordhessen eine Fülle von Hilfestellungen erfahren.

Vorab möchten wir Sie auf den folgenden Seiten schon jetzt darüber informieren, welche wichtigen Schritte der Nachsorge nach der Entlassung auf Sie zukommen. Und wie wir Sie dabei gerne weiter begleiten. Denn nur eine konsequente Nachsorge sichert den Erfolg der Adipositastherapie.

Ab sofort bieten wir für Nachsorge-Gruppentermine für unsere Patienten nach Adipositaschirurgie an. 

 

Wir unterscheiden in zwei Gruppen:

Gruppe 1: die ersten drei Monate nach der Operation

Gruppe 2: ab dem 4. Monat.

Bitte melden Sie sich in jedem Falle vorher an. Eine Teilnahme ist nur für Patienten möglich, nicht für Familienangehörige, Freunde oder Dolmetscher

Die Termine in 2019 sind  26.04., 03.05., 31.05.2019

Jeweils für       Gruppe 1 von 09:00-10:00 Uhr und

für                  Gruppe 2 von 11:00-12:00 Uhr

 

Am 08.04.2019    Gruppe 1 von 15:00-16:00 Uhr

                            Gruppe 2 von 17:00-18:00 Uhr

 

Am 07.05.2019                       Gruppe 1 von 16:30 - 17:30 Uhr

                                               Gruppe 2 von 18:30 - 19:30 Uhr

 

 

 

 

Die Gruppentermine sind kostenfrei für unsere Patienten.

Einzelberatungen zur Nachsorge werden weiterhin möglich sein, jedoch gegen Gebühr bzw. mit ärztlicher Zuweisung zur Ernährungsberatung.

Externe Patienten können zur kostenpflichtigen Einzelberatung nach Voranmeldung kommen.

Das aktuelle Programm können Sie per mail  unter adipositas@marienkrankenhaus-kassel.de anfordern.

Wir beantworten  Ihre Fragen auch jeden Mittwoch ganztags unter der

Rufnummer  0561 8073 1306

oder in der Telefonsprechstunde bei Frau Dörr-Heiß unter der

Rufnummer 0561 8073 1305

Montag       14:00-16:00 Uhr  und

Mittwoch     12:00-13:00 Uhr